zurück zur Startseite




Bio-Produkte aus eigenem Anbau des Fränkischen Quittenprojekts

→ Preisliste anfordern
aktuelle Mengenangaben und Zutatenliste
erhalten Sie vor Kauf mit unserer Preisliste


MUSTEA Bio Quittensaft
Bioland Quittendirektsaft ohne Zuckerzusatz


Der Bioland Quittensaft von MUSTEA ist ein reiner Muttersaft von Früchten aus eigenem Anbau und gilt hinsichtlich des aktiven Sortenerhalts der Obstart Quitte als Pionier-Produkt unter den zertifizierten Öko-Quittensäften.
Neben der für den organisch-biologischen Landbau stehenden Regionalität und biodiversen Nachhaltigkeit definiert sich der Bioland Quittensaft aus Franken insbesondere aber durch das intensive Aroma seltener Quittensorten und seiner hochwertigen Inhaltsstoffe wie etwa Pektine, Gerbstoffe, Folsäure, Polyphenole oder Vitamin C.
Als 100 % Direktsaft ohne Zuckerzusatz stellt der natürliche Fruchtzuckergehalt von über 50° Oechsle ein wesentliches Qualitätsmerkmal dar, was bei vermostetem Quittenobst aus unseren Breitengraden im Vorfeld eine spezifische Kultivierung der Gehölze bedingt und darüber hinaus vom milden Klima des fränkischen Weinlands begünstigt wird.
Beim Keltern der Bio Mostquitten liegt die Saftausbeute von einer Tonne Quittenfrüchte bei ca. 600 Liter, wobei für frischen Quittensüßmost typisch, dieser binnen weniger Stunden einer natürlichen Selbstklärung unterliegt, sodass nach dem Separieren der groben Fruchthefe wiederum, weniger als 470 Liter Quittensaft zum Abfüllen verbleiben.
Die am Flaschenboden des Endprodukts sichtbaren Trübteilchen sind naturidentische Ausflockungen des Quittenpektins. Diese können, je nach Belieben, vor dem Öffnen aufgeschüttelt werden - oder der Saft wird langsam in ein Glas geschenkt, wodurch der Satz am Boden der Flasche verbleibt.
Gebinde: Glasflaschen VdF 0,2 l Mehrweg
ausverkauft!
MUSTEA Bio Streuobstsaft mit Quitte
100% Direktsaft; 0,72 l


Der MUSTEA Bio Streuobstsaft mit Quitte, ist das jüngste und sicherlich auch derzeit das politischste Produkt vom Bioland Quittenhof aus Untereisenheim. Denn trotz unzähliger Initiativen zum Erhalt von Streuobstwiesen, zeigte eine Studie von Stiftung Warentest kürzlich, dass der Verbraucher geschmacklich lieber konventionell erzeugte Apfelsäfte bevorzugt, welche im Auftrag von großunternehmerischen Discounterketten als Massenware abgefüllt werden.
Wenn man aber den Obstsortenerhalt, den Naturschutz und den ökologischen Landschaftsobstbau langfristig stabilisieren möchte, dann reicht heute deshalb nicht mehr nur der Stempel "aus alten Obstsorten" oder "Öko", sondern "man muss wieder unter die Bäume".
Gemeint ist damit die einzelnen Sorten auf dem Feld kennen zu lernen, ihren individuellen Reifegrad zu bestimmen und ihre Sorten, Arten und spezifischen Fruchteigenschaften so miteinander zu kombinieren, dass sich daraus ein handverlesenes Geschmackserlebnis keltern lässt, welches nach mehr schmeckt als die Summe seiner Teile.
Neben einer Vielzahl von im Fränkischen Weinland noch verbreiteten Apfelsorten aus regionalem Streuobstanbau, wie: der Champagner Renette, dem Berner Rosenapfel, dem gelben Edelapfel, den Gewürzluiken, der Goldparmäne...uvm. und Birnenfrüchte der Sorten: Alexander Lukas, Conference, Mollebusch, Madame Verte...uvm. wurde der Bioland Streuobstsaft von MUSTEA darüber hinaus noch mit hocharomatischen Quittensorten verfeinert.

zur Zeit nicht lieferbar!

MUSTEA Bio Streuobstcidre

Für den Streuobst Cidre werden ausschließlich Äpfel- und Birnenfrüchte vermostet, deren Mutterbäume im traditionellen Streuobstanbau als Hochstämme kultiviert werden. Als moussierendes Getränk mit einem Alkoholgehalt von 5,5 % Vol. gehört der Bioland Cidre von MUSTEA in die Gruppe der leichten Kernobstschaumweine; er fasziniert im Geschmacksbild mit seinem harmonischen Zusammenspiel zwischen dem puren Streuobstaroma und einer angenehm milden Fruchtsäure.
Die Besonderheit des Streuobst Cidres wird wie bei allen MUSTEA Produkten, stark vom Standort der fruchttragenden Bäume, mitten im Fränkischen Weinland geprägt, wo im Vergleich zu vielen anderen Streuobstanbaugebieten Deutschlands, ein sehr mildes Klima vorherrscht und hierdurch dem Fruchtgeschmack der Äpfel und Birnen eine ganz prägnante Authentizität zuteil wird.
Durch die Gärung des Mostes bei niedrigen Temperaturen und sensorischen Bestimmung des richtigen Zeitpunkts, in welchem Reifegrad der Streuobst Cidre im MUSTEA Weinkeller von der Hefe abgestochen wird, kann das Aroma sich auf natürliche Weise ganz entfalten und in einer weichen Geschmacksstruktur abrunden.
Mit dem 2014 ersten Streuobst Cidre in Bioland Qualität aus Mainfranken, soll vor allem auch ein regionaler und kulinarischer Akzent gesetzt werden, dass nämlich nicht die industrielle Verarbeitung von Streuobst das Verschwinden heimischer Baumfelder aufhält, sondern gerade der nachhaltige Anbau von kleinbäuerlichen Betrieben dazu im Stande ist, dem entgegen zu wirken.
Denn nur wo ökologische Bewirtschaftungsformen, Obstsortenkenntnisse und handwerkliche Produktion fachlich ineinander greifen, kann die Herstellung hochwertiger Streuobstprodukte garantiert werden - und nur dort, wo man im wahrsten Sinne des Wortes auch Geschmack am Schutz von Streuobstwiesen findet, kann deren Erhalt auch in der Zukunft Bestand haben.

MUSTEA Bio Quittensirup

Der Quittensirup in Bioland Qualität besticht mit seinem hochkonzentrierten Fruchtaroma all diejenigen, welche schier einfach nicht genug vom Geschmack der Quitte bekommen können.
Die Kunstfertigkeit aus etwas scheinbar so einfachem wie der Sirupherstellung eine Delikatesse zu kreieren, ist SLOW FOOD pur und fundiert im offenen Geheimnis der richtigen Sortenwahl von Quitten aus ökologischem Anbau und einer schonenden Verarbeitung.
Demnach ist unser Bio-Quittensirup auch weniger für übliche Mischungen von Schorlen zu verstehen, sondern findet seinen Platz vielmehr in der Gourmetküche, z.B. in Kombination zu Wild, wie auch zu Salaten oder auf dem Tisch zur Käseplatte und ist natürlich das aromatische Q - Tüpfelchen für Natureiscremes und Desserts.
ausverkauft!

Fränkische Lammbratwurst mit Quitte

MUSTEA Quittenlamm ist keine alte oder neue Schafrasse als vielmehr eine schmeckbare Symbiose unseres Landschaftsobstbaus und Schafhaltung,welche sich mit Fleisch und Frucht in unserer "Fränkischen Lammbratwurst mit Quitte" manifestiert.
Das besondere aber an dem MUSTEA Quittenlamm ist, dass wir für die Herstellung auch die so genannten Edelteile wie Keule und Schulter verwursten, sodass in dem mit einem Anteil von 85 % Lammbratwurst gefüllten Glas auch wirklich der ganze Geschmack vom delikaten Fleisch des Coburger Fuchsschafes enthalten ist und die darin verfeinerten Quitten offenbaren, wie köstlich Fleisch und Frucht miteinander harmonieren.
Das Fleisch und die Früchte entspringen unserem Bio Quittenhof, das Produkt daraus wird jedoch von unserer Quittenkooperativa KG vertrieben.
Die Wurst im geschlossenen Glas muss nicht extra gekühlt werden, weshalb sie auch problemlos in unseren Weinversandkartons verschickt werden kann.
ausverkauft!


Traditionelles Quittenbrot von MUSTEA®
"das exquisite Obstkonfekt in Bioland Qualität"


Quittenbrot ist die populärste Bezeichnung für ein fast vergessenes Konfekt.
Es wird aus dem veredelten Fruchtmus der ebenso selten gewordenen Obstart Quitte hergestellt.
Dieses hocharomatische Obstkonfekt zählt wohl zu einer der ältesten Süßigkeiten überhaupt und galt lange Zeit, dem Adel gleichermaßen wie dem gewöhnlichen Bauernvolk, als ganz besonderer Leckerbissen.
Die kulinarische Historie des Quittenbrots spiegelt sich indes auch in den vielen regionalen Bezeichnungen wieder. So standen damals in den deutschsprachigen Provinzen für ein und das selbe Obstkonfekt unzählige Namen wie Quittenkäse, Quittenspeck, Quittenblumen, Quittenbast, Quittenstriezel oder Quittenlatwerge, um nur einige zu nennen.
Insbesondere im milden Weinbauklima Frankens herrschen geradezu ideale Wachstumsbedingungen für die wärmeliebenden Quittengehölze. Hier wird die Quitte seit Jahrhunderten kultiviert und verarbeitet, wie uns J.A. BAUER schon 1744 in seiner Dissertation schriftlich überliefert.
Mit der handwerklichen Herstellung des Quittenbrots von MUSTEA®, wird nicht nur an eine äußerst köstliche Tradition angeknüpft, sondern auch aktiver Sortenerhalt speziell für Quitten in der Flur des fränkischen Weinlands gewährleistet.
Die hier im Rahmen des Quittenprojekts verarbeiteten Früchte stammen unmittelbar aus dem eigenen ökologischen Anbau und wurden nach den Richtlinien des Bioland Verbands erzeugt.
nicht mehr lieferbar!

Mehr Infos zu unserem prämierten Produkt auf:
www.quittensecco.de

MUSTEA Bio Quittensecco

...ist ein moussierender Perlwein aus dem vergorenen Direktsaft der Obstart Quitte. Hiermit unterscheidet sich unser Bio Quittensecco von vielen anderen Fruchtperlweinen, welche mit Aromahilfsstoffen oder als traubenweinhaltiges Getränk fabriziert werden. Mit dem 2014 erstmals in Bio Qualität abgefüllten Quittensecco ist der aromatisch perlende MUSTEA auch gleichzeitig das Pionierprodukt des ersten Bioland Quittenseccos in Deutschland.
Geschmack: Durch den bei Quitten von Natur aus stark ausgeprägten Gerbstoff- und Pektingehalt, sowie dem harmonischen Zusammenspiel von fruchteigener Säure und Restsüße, trifft die Kategorisierung "feinherb" am besten das Geschmacksbild unseres MUSTEA Bio Quittenseccos. Unterstrichen wird das intensive Geschmackserlebnis natürlich vom markanten Aroma der Quittenfrucht selbst, für das die Quitte seit jeher bekannt ist.
Erzeuger: Erzeugt wird der Bio Quittensecco in unserem MUSTEA Quittenhof in Untereisenheim, wo wir als zertifizierter Bioland Betrieb aktuell sechs Hektar Quitten kultivieren. Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Erhalt von vor dem Aussterben bedrohter Quittenlandsorten und der Hege eines unikaten Quittenlehrpfads mit bis zu hundertjährigen Quittenbäumen. (www.quittenlehrpfad.de)

zurzeit ausverkauft!

MUSTEA Bio Quitte Rosé

ist unser jüngstes Bio Produkt das wir just Mitte September 2016 in die Flasche gebracht haben und somit 11 Monate Reifeentwicklung im Weinkeller hinter sich hat.
Aufgrund der sagenhaften Fruchtqualität des letzten Jahres hat sich unser Quittenhof bei der Vinifizierung für eine Spontangärung mit Naturhefen entschieden, sodass die Gärphase sich nochmals entschleunigen konnte und dem Quittenwein genau jene Zeit zugestand, die er zur Entwicklung seiner ganzen Aromakomplexität bedurfte.
Durch eine Fassrotation zwischen Fässern die zuvor mit Aroniamost belegt waren, bekommt unsere Quitte Rosé ihr zartes rouge und repräsentiert dem Gaumen die schönsten Aromen der Sortenvielfalt unserer ökologisch angebauten Quitten.

→ Preisliste anfordern
aktuelle Mengenangaben und Zutatenliste
erhalten Sie vor Kauf mit unserer Preisliste

zurück zur Startseite